Babyschwimmen

 

 

 

Beim Wasserspaß für Säuglinge ab 12 Wochen stehen die Freude und Förderung der Bewegung im warmen Wasser im Vordergrund. Babyschwimmen ist eine umfassende Möglichkeit der Wahrnehmungsschulung, da das Element Wasser alle Sinne anspricht. Auf den Händen der Eltern oder mit Schwimmhilfen balancieren die Babys ihr Gleichgewicht. Das Wasser stimuliert die Wärme- und Druckrezeptoren der Haut und ergibt einen Wohlfühl-Massage-Effekt. Die Geräusche sind anders als in der heimischen Badewanne und das Spiel im Wasser, zusammen mit anderen Plantschbabys, eröffnet ihnen und ihrem Kind einen ganz neuen Horizont. Kreislauf und die Atemfunktion werden zudem durch die physikalischen Eigenschaften des Wassers gestärkt.

Auch Mamas und Papas lernen viel, z.B. den altersgerechten Umgang mit ihrem Kind im Wasser, verschiedene und vor allem sichere Haltetechniken, sodass jeder weitere Schwimmbadbesuch oder der Urlaub am Wasser entspannt und mit viel Spaß verläuft.